↑ Вверх
Информационно-интеграционный проект общественного объединения «Raduga» e.V.
«Raduga» e.V.
Понедельник, 21. Май 2018
Навигация


Поиск
Рассылка
Отписаться

Наши друзья
Битва народов под Лейпцигом в 1813 году
"ђусское поле" -  сайт для тех, кто думает по-русски
LBK_Logo
Leipziger Internet Zeitung - Mehr Nachrichten. Mehr Leipzig.

Статистика

Статистика

Замки Саксонии    -    TÜV в русской автомастерской   -    Справочное бюро

Наш Лейпциг — Von unseren Korrespondenten

Jugendforum [Fotobericht]

Автор: S Solvieva
Добавлено: 2016-06-07 23:52:21

+ - Размер шрифта

Das Jahr des Jugendaustausches zwischen Russland und Deutschland

Pic

Am 2. Juni fand im Generalkonsulat der Russischen Föderation in Leipzig die erste Jugendkonferenz der russischen Landsleute Sachsens und Thüringens statt.

In diesem Forum fanden etwa zwei Dutzend Wortmeldungen, über die vielschichtigen Aktivitäten und das breite Spektrum an Interessen von Jugendorganisationen, Gehör.

Bei der Eröffnung der Konferenz brachte der Generalkonsul W. Logutov sein Vertrauen darüber zum Ausdruck, dass diese zum aktiven Austausch der Jugendlichen, die eine besondere Rolle bei der Gestaltung der zukünftigen russisch-deutschen Beziehungen, ihrer allseitige Entwicklung auf dem Gebiet der Zusammenarbeit und der guten Nachbarschaft spielt, beitragen wird.

Die Vorsitzende des gesamtsrussischen Koordinationsrates der russischen Landsleute Frau Yurchenko unterstrich die wachsende Rolle dieser Bewegung, die während der dritten Auswanderungswelle entstand und bereits fast 30 Millionen Bürger der ehemaligen UdSSR einschließt. Heute gibt es solche gesellschaftlichen Strukturen in 97 Ländern der ganzen Welt, sie stellen eine gewaltige Kraft dar, die zur Konsolidierung der Landsleute beiträgt.

Über die Bedeutung der historisch-kulturellen Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Russland, unter Beachtung der aktuellen Situation, am Beispiel von Sachsen und Thüringen, berichtete die Redakteurin des Informationsportals des Koordinierungsrates der Landsleute "Russkoje Pole“ E. Jeremenko (aus Weimar).

Die Redner berichteten über die wachsende Zahl der russischsprachigen Jugendlichen, von in Deutschland geborenen oder im jungen Alter nach Deutschland gekommenen, die daran interessiert sind die engen Beziehungen zu Russland und seiner Kultur zu bewahren und über die Bestrebungen dieser, die russische Sprache zu beherrschen.

Großes Interesse riefen die Projekte des Vereins „Zur Heiligen Alexandra“ - „Leipzig früher und heute“, "Treffen in der Region Leningrad" und das jährlich stattfindende internationale Jugendlager hervor, die von K. Wagner, A. Haym und M. Schütze vorgestellt wurden.

Vielseitig war das Programm des Leipziger Klubs „Juventus". Seine Leiterin Frau D. Luchnikova führte überzeugende Beispiele über die Erfahrung, der Selbstorganisation von jungen Migranten aus der ehemaligen Sowjetunion, an und die Praktikantin E. Akimova berichtete über die Arbeit mit russisch sprechenden Menschen, mit Behinderungen.

Herr I.Yatsenko aus Chemnitz erzählte über den internationalen Studentenclub "Globus" und seine neue Realität, und sein Kollege I. Shemyakov über den deutsch-russisch-ukrainischen Jugendaustausch, der von "Globus" zur Verbesserung der Beziehungen zwischen der Ukraine und Russland organisiert wurde. "Politische Intrigen sind nicht die Opfer wert, die zu tragen sind" – zu dieser Schlussfolgerung kam die Mehrheit der Teilnehmer.

Eine interessante Erfahrung über die Zusammenarbeit von Ökonomen Russlands und Deutschlands spiegelte sich im Bericht von T. Götze, aus der Chemnitzer Gruppe „Dialog“, wider.

Frau M. Walther stellte eine neue Idee des Jugendforums "Baltic Express 2017" vor, die dem 225. Geburtstag von Peter I., auf der Insel Rügen, gewidmet ist.

Die Teilnehmer äußerten den Wunsch die Initiative des Klubs, bei der Durchführung der Aktion "Band Georgiens", im Treptow Park, die von den Mitgliedern des Vereins "Juventus", auf Initiative von Frau S. Sizintseva organisiert wird, zu unterstützen und aktiv an der Vorbereitung und Durchführung der Aktion "Unsterbliches Regiment“, in deutschen Städten, teilzunehmen.

Im Rahmen der Konferenz wurde eine Ausstellung der grafischen Werke des Künstlers E. Shipitsovoy "Am Himmel der russischen Poesie. Puschkin, Achmatowa-Mandelstamm" eröffnet, die von den Mitarbeitern der Gesamtrussischen Staatsbibliothek für ausländische Literatur „M.I. Rudomino“ vorbereitet wurde.

Der junge Geiger G. Burkenya, Preisträger des regionalen Wettbewerbs der jungen Musiker, zeigte sein Talent.

Der Direktor des „Russischen Hauses der Wissenschaft und Kultur“ in Berlin O. Ksenofontov machte die Teilnehmer mit den Plänen der russischen Regierung, über die Eröffnung neuer Kulturzentren in Deutschland, in Dresden, München und Hamburg bekannt.

Der Attaché der Botschaft der Russischen Föderation in Deutschland D. Fabrichnikov und der Erzpriester der Russischen Gedächtniskirche in Leipzig A. Tomyuk wandten sich an die Teilnehmer der Konferenz mit einer Begrüßungsrede.

Der Vorsitzende des SKR Thüringens J. Eremenko verlas den Resolutionsentwurf, der von den Teilnehmern als Basis, für die aktuellen Aktivitäten angenommen wurde, es wird die Unzulässigkeit, die Ergebnisse des Zweiten Weltkrieges zu revidieren, betont.

Die Leiterin der Konferenz, die Vorsitzender des SKR Frau T.Yurk bedankte sich bei den Mitarbeitern des Russischen Generalkonsulats in Leipzig für die Unterstützung bei der Organisation der Konferenz und bei den Teilnehmer für ihre informativen Beiträge und betonte die verstärkte Rolle der Volksdiplomatie. Das Forum endete mit dem Besuch der Russischen Gedächtniskirche.


In unserer Fotogalerie können Sie sich mit den Teilnehmer des Forums bekannt machen, Sie können sich den von Ihnen erarbeiteten internationalen Projekten anschließen

Fotos privat


Übersetzung: Eleonora Tarassow




Оглавление   |  Вверх


Вы авторизованы как:
Ваш E-Mail:
Комментарий:

        Представленные на портале материалы служат исключительно источником информации и не могут заменить юридического или финансового консультанта. Администрация и создатели сайта не несут никакой юридической или иной ответственности за содержание и последующее использование предоставляемой информации.
Мнение редакции может не совпадать с мнением авторов.

Содержание портала находится под нашим постоянным контролем, но на многих Интернет-страницах присутствуют ссылки на другие сайты, которые мы, естественно, не контролируем и не можем постоянно проверять. Согласно решению суда Гамбурга от 12.05.1988 г., владелец Интернет-сайта должен нести ответственность за содержание страниц, ссылки на которые помещены на его сайте, если только он сам не определяет четко и однозначно свою позицию по данному поводу. Что мы и делаем: мы заявляем, что не несем ответственности ни за дизайн, ни за содержание сайтов, связанных с нами посредством ссылок. Но если вы на этих страницах столкнетесь с порнографическими или расистскими материалами, сообщите нам, пожалуйста!


При полном или частичном использовании материалов raduga-nte.de ссылка на сайт обязательна.
Использование материалов, маркированных (А), возможно только с согласия автора.
Пресс-релизы, статьи, новости ждем по адресу redaktor@raduga-nte.de.

Портал оптимизирован для работы в Internet Explorer, Opera, Mozilla Firefox с разрешением экрана 1280x1024 и выше.

Языки
  
Вход
Логин:

Пароль:


Запомнить меня
Вам нужно авторизоваться.
Забыли пароль?
Регистрация

Наши спонсоры
Автосервис «IWK» GmbH Туристическое агентство «Балкан Туристик» ARKON Pflegedinst Амбулаторная служба Sonnenblick Reiseagentur Neuwirt Zu Hause e.V. - Verein zur gesellschaftlichen Integration
 von Zuwanderern Ihre Allianz Agentur

На сайте
Гостей: 189
Пользователей: 0


Прогноз погоды

Телефонные коды
www.teltarif.de - Kommunikation ganz einfach

Работает под управлением WebCodePortalSystem v. 4.3.1  Copyright Raduga-Group © 2006-2017