↑ Вверх
Информационно-интеграционный проект общественного объединения «Raduga» e.V.
«Raduga» e.V.
Среда, 17. Январь 2018
Навигация


Поиск
Рассылка
Отписаться

Наши друзья
Битва народов под Лейпцигом в 1813 году
"ђусское поле" -  сайт для тех, кто думает по-русски
LBK_Logo
Leipziger Internet Zeitung - Mehr Nachrichten. Mehr Leipzig.

Статистика

Статистика

Замки Саксонии    -    TÜV в русской автомастерской   -    Справочное бюро

Наш Лейпциг — Von unseren Korrespondenten

Zwei Mal Leipzig - mit den Augen von Schülern [Fotobericht]

Автор: S. Solovieva
Добавлено: 2016-06-23 19:38:02

+ - Размер шрифта

Die Ausstellung aus dem Leben zweier Orte mit dem Namen Leipzig, die am 21. Juni im Foyer des Neuen Rathauses eröffnet wurde, ist das Ergebnis zweier Großprojekte. Über 100 Berichte von Kindern schildern das Lebens der berühmten deutschen Stadt und ihres russischen Namensvetters – eines Dorfes im Ural, an der Grenze zu Kasachstan.

Pic
Zwei Mal Leipzig - mit den Augen von Schülern. Foto M.Vachtchenko

Bei der feierlichen Eröffnung lobte die Leiterin des Vereins „Zur Heiligen Alexandra“ Frau N. Oppenländer die Bemühungen der Teilnehmer und Organisatoren des Projektes "Leipzig früher und heute", die sich in den Fotos und Interviews der Landsleute, die sich in Deutschland erfolgreich integriert haben, widerspiegeln. Dieses Projekt, das mit einem umfangreichen künstlerischen Programm, mit der Integration und aktiver Zweisprachigkeit verbunden ist, wurde unter der Schirmherrschaft des Bundesministerium für Bildung und Forschung(BMBF), im Rahmen des Programms "Kultur macht Stark“, durchgeführt.

- In dieser Zeit haben wir viel gelernt: wie man ein Interview führt, mit der Kamera zu arbeiten, erfuhren viele Details und interessante Fakten, sagte M. Shürtze. - Dank der Interviews habe ich viel von unserer Lehrerin Frau A. Goncharenko, vom Tanzclub "Joker", von ihrem kreativen Weg, gehört.

Die Schulkinder haben Kenntnis von Menschen unterschiedlichster Berufe erhalten: dem Physiker W. Lotnik, dem Informatiker S. Allison, dem Direktor des Reisebüros B. Shapiro, dem Mitarbeiter der Firma "Ontos" W. Zaslavsky, dem Sozialarbeiter für Senioren und behinderte Menschen N. Micheew, der Tagesmutter L.Brukvina und dem Künstler Z. Yushaev und anderen.

Die Projektteilnehmer haben in ihren Bildern auch die Leipziger „Notenspur“ festgehalten, die mit der Musikkultur der Stadt und seinen hervorragenden Vertretern verbunden ist: dem „Bach-Museum“ und dem Museum „Mendelssohn Bartholdy“, die Operntheater, usw.

Großes Interesse haben die Fotografien russischer Schüler, die in der Ausstellung des Integrationsvereines „Most“ präsentiert wurden, geweckt. Eine Gruppe von Enthusiasten aus Deutschland besuchte dieses abgelegene Dorf, hat sich mit den Bewohnern bekannt gemacht und hat erstaunliche Fotos der Kinder mitgebracht, in denen die unberührte Natur und das Landleben des russischen Leipzig festgehalten wurde.

- Von dieser Reise haben wir unvergessliches Eindrücke mitgebracht, und wir wollen unsere Kontakte aufrecht erhalten - sagte der Medienforscher des SMI, der Dozent S. Waberi. - Dank unserer deutschen Sponsoren, planen wir im August wieder hinzufahren, wir schlagen vor die Teilnehmer der Ausstellung mit Geldpreisen auszuzeichnen und einen Dorffußballplatz zu errichten.

Im Auftrag des Generalkonsulats Russlands in Leipzig, begrüßte Vizekonsul L. Tatarnikova alle Teilnehmer und betonte, dass sie auf den Ausbau der kulturellen Beziehungen zwischen Deutschland und Russland unterstützen werden.

Die Gäste konnten sich das Interview und Videos anschauen, die in einem speziellen Album dargelegt wurden. Bei einem kleinen Buffet, das von den Organisatoren der Ausstellung angeboten wurde, tauschten sie Eindrücke aus und lobten die Arbeiten der Kinder sehr.

Die Ausstellung im Foyer des Neuen Rathauses ist bis zum 5. Juli zu besichtigen.

In der Bildergalerie werden einige Arbeiten der Schüler, der zwei Orte mit dem Namen Leipzig, und ein Bildbericht der Ausstellungseröffnung vorgestellt. (M.Vachtchenko und S.Alexeeva)


Übersetzung: Eleonora Tarassow




Оглавление   |  Вверх


Вы авторизованы как:
Ваш E-Mail:
Комментарий:

        Представленные на портале материалы служат исключительно источником информации и не могут заменить юридического или финансового консультанта. Администрация и создатели сайта не несут никакой юридической или иной ответственности за содержание и последующее использование предоставляемой информации.
Мнение редакции может не совпадать с мнением авторов.

Содержание портала находится под нашим постоянным контролем, но на многих Интернет-страницах присутствуют ссылки на другие сайты, которые мы, естественно, не контролируем и не можем постоянно проверять. Согласно решению суда Гамбурга от 12.05.1988 г., владелец Интернет-сайта должен нести ответственность за содержание страниц, ссылки на которые помещены на его сайте, если только он сам не определяет четко и однозначно свою позицию по данному поводу. Что мы и делаем: мы заявляем, что не несем ответственности ни за дизайн, ни за содержание сайтов, связанных с нами посредством ссылок. Но если вы на этих страницах столкнетесь с порнографическими или расистскими материалами, сообщите нам, пожалуйста!


При полном или частичном использовании материалов raduga-nte.de ссылка на сайт обязательна.
Использование материалов, маркированных (А), возможно только с согласия автора.
Пресс-релизы, статьи, новости ждем по адресу redaktor@raduga-nte.de.

Портал оптимизирован для работы в Internet Explorer, Opera, Mozilla Firefox с разрешением экрана 1280x1024 и выше.

Языки
  
Вход
Логин:

Пароль:


Запомнить меня
Вам нужно авторизоваться.
Забыли пароль?
Регистрация

Наши спонсоры
Автосервис «IWK» GmbH Туристическое агентство «Балкан Туристик» ARKON Pflegedinst Амбулаторная служба Sonnenblick Reiseagentur Neuwirt Zu Hause e.V. - Verein zur gesellschaftlichen Integration
 von Zuwanderern Ihre Allianz Agentur

На сайте
Гостей: 558
Пользователей: 1

» Admin

Прогноз погоды

Телефонные коды
www.teltarif.de - Kommunikation ganz einfach

Работает под управлением WebCodePortalSystem v. 4.3.1  Copyright Raduga-Group © 2006-2017